Seit dem 15. Oktober können die halleschen Studierenden ihren Hunger wieder direkt am Uniplatz stillen: Die Mensa Tulpe ist nach einer sechswöchigen Umbauzeit ab sofort wieder geöffnet.

Viele von euch haben die vorübergehende Schließung der Tulpe-Mensa am Uniplatz vielleicht gar nicht bemerkt; es waren immerhin Semesterferien. Das Studentenwerk Halle hat die vorlesungsfreie Zeit jedoch genutzt, um in der Mensa neben dem Thomasianum einige Anpassungen vorzunehmen. Nach einer Pressemitteilung des Studentenwerks sei für 200.000€ vor und hinter den Kulissen viel verändert worden.

„Die Änderungen können die studentischen Gäste nicht nur sehen, sondern auch schmecken. Mit der neuen Küchentechnik wurde das Sortiment zu großen Teilen umgestellt. Ab sofort gibt es montags und donnerstags Nudelgerichte mit frischen Nudeln, dienstags immer Kurzgebratenes und freitags Pizza oder Lasagne. Der Burgertag am Mittwoch wurde natürlich beibehalten.“ erklärte die Geschäftsführerin des Studentenwerks Dr. Lydia Hüskens in der Pressemitteilung. Außerdem könnten sich die Studierenden ab sofort an Selbstentnahmetheken mit Mittagessen oder Salat bedienen.

Neben den Änderungen beim Mittagsangebot gibt es ab sofort auch selbstgemachte Paninis, Wraps, Ciabattas und Sandwiches sowie verschiedenste Kaffeespezialitäten für den kleinen Hunger zwischendurch.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.