Le point zéro

Le point zéro

Am 15. April stand die weltberühmte Notre-Dame de Paris in Flammen. Was bleibt, ist die beschädigte Bausubstanz einer über 850 Jahre alten Kathedrale, aber auch bis ins Mark erschütterte Franzosen, deren kollektives Gedächtnis mindestens ebenso in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wir haben die wichtigsten Entwicklungen zusammengefasst sowie Stimm(ung)en internationaler Studierender aus Frankreich eingefangen.

Zu Asche, zu Staub

Zu Asche, zu Staub

Wer das Lebensgefühl der 20er Jahre abseits von Ringvereinen und Schwarzer Reichswehr erleben möchte, dem sei die Sonderausstellung »Kleinwohnung, Modehaus, Kraftzentrale« empfohlen, welche bis zum 16. Juni im Stadtmuseum zu sehen ist. Ob hundertjähriges Bauhausjubiläum oder die Serie »Babylon Berlin«, die Goldenen Zwanziger erleben eine (popkulturelle) Renaissance.

Abgefüllt statt rumgemüllt

Abgefüllt statt rumgemüllt

Der Geruch von frischem Holz steigt einem in die Nase, wenn man die Türschwelle in den neueröffneten Unverpackt-Laden „abgefüllt“ übertritt. Die duftenden Regale sind alle selbstgebaut; ein Indiz von vielen, wie viel Arbeit die Betreiber Florian Thürkow und Hannes Schulz in den ersten Laden dieser Art in Halle gesteckt haben. In dem kleinen Geschäft am August-Bebel-Platz können seit dem 24.06. unterschiedliche Waren abgefüllt und in Mehrwegbehältern oder recyclebaren Verpackungen mitgenommen werden.

Gedächtnis auf dem Prüfstand

Gedächtnis auf dem Prüfstand

Das Testen von Lerninhalten ist eine der effektivsten Lernstrategien, um Informationen im Gedächtnis zu behalten. Es hat sich aber herausgestellt, dass Studierende meistens sehr ineffektive Lernmethoden, zum Beispiel Markieren, Wiederholen oder nochmaliges Lesen, zum Lernen nutzen. Wie Studierende der MLU pauken, erforscht aktuell eine Arbeitsgruppe aus Psychologen der Abteilung Entwicklungspsychologie. Ein Gastbeitrag.

Europawahl 2019: Die Wahlprogramme der Parteien

Europawahl 2019: Die Wahlprogramme der Parteien

Am Sonntag finden in Deutschland die Wahlen zum Europaparlament statt. Die hastuzeit hat sich die Wahlprogramme der sechs Parteien des Bundestages zur Europawahl angeschaut und stellt euch diese vor. Dabei werden die Positionen der jeweiligen Parteien zu den Themen Digital-, Umwelt- und Bildungspolitik aufgrund der Relevanz für Studierende und junge Leute in den Fokus gerückt.

Schwere Worte vor leeren Rängen

Am Mittwoch wird es mal wieder ernst: Halles Studierende wählen ihre hochschulpolitischen Vertreter. Sieben von denen, die das gerne werden wollen, stellten sich und die Positionen ihrer Gruppen am Donnerstag im Rahmen der Löwenrunde vor. Sie diskutierten über Geld, Toiletten, radikale Kommilitonen und Parkuhren in der Bib – aber auch darüber, ob Salat eine Mahlzeit sein kann.