Abgefüllt statt rumgemüllt

Abgefüllt statt rumgemüllt

Der Geruch von frischem Holz steigt einem in die Nase, wenn man die Türschwelle in den neueröffneten Unverpackt-Laden „abgefüllt“ übertritt. Die duftenden Regale sind alle selbstgebaut; ein Indiz von vielen, wie viel Arbeit die Betreiber Florian Thürkow und Hannes Schulz in den ersten Laden dieser Art in Halle gesteckt haben. In dem kleinen Geschäft am August-Bebel-Platz können seit dem 24.06. unterschiedliche Waren abgefüllt und in Mehrwegbehältern oder recyclebaren Verpackungen mitgenommen werden.

Europawahl 2019: Die Wahlprogramme der Parteien

Europawahl 2019: Die Wahlprogramme der Parteien

Am Sonntag finden in Deutschland die Wahlen zum Europaparlament statt. Die hastuzeit hat sich die Wahlprogramme der sechs Parteien des Bundestages zur Europawahl angeschaut und stellt euch diese vor. Dabei werden die Positionen der jeweiligen Parteien zu den Themen Digital-, Umwelt- und Bildungspolitik aufgrund der Relevanz für Studierende und junge Leute in den Fokus gerückt.

Schwere Worte vor leeren Rängen

Am Mittwoch wird es mal wieder ernst: Halles Studierende wählen ihre hochschulpolitischen Vertreter. Sieben von denen, die das gerne werden wollen, stellten sich und die Positionen ihrer Gruppen am Donnerstag im Rahmen der Löwenrunde vor. Sie diskutierten über Geld, Toiletten, radikale Kommilitonen und Parkuhren in der Bib – aber auch darüber, ob Salat eine Mahlzeit sein kann.

Studiengeflüster

59 Studienangebote an 9 Fakultäten bietet die MLU; eine beinahe unübersichtliche Anzahl. In unserer Rubrik »Studiengeflüster« stellen unsere Autoren kurz und knapp interessante Aspekte ihres eigenen Studiums vor. Teil 15: Der Master-Studiengang »MultiMedia & Autorschaft« kostet seine Studierenden viel Zeit und Nerven, doch zur Belohnung schenkt er ihnen einen großen Zugewinn an Wissen und Soft Skills.

Schlechte Luft, schlechtes Lernen?

Manche schieben es auf die Position des Mondes, für andere sind laute Mitbewohner der Grund für miserable Prüfungsergebnisse. Laut neuen Studien könnte auch der CO₂-Gehalt der Umgebung verantwortlich sein. Ein ausgezeichneter Anlass, sich ein Messgerät zu besorgen und die Luftqualität in den präferierten Lernquartieren der hallischen Studierendenschaft zu überprüfen.

Ein Halle für alle

Ob Geflüchteten die deutsche Sprache und Kultur näherzubringen, mit Kindern um die Wette zu basteln oder gemeinsam den Pinsel zu schwingen, um kahle Wände und Schulhöfe zu verschönern: In Halle und Umgebung gibt es genug Menschen und Organisationen, die eine helfende Hand benötigen. Diese und circa 300 weitere soziale Projekte werden von der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalekreis e. V. vermittelt.

Bei Anruf Buch

Sie ist auffällig rot und das Symbol Londons, dennoch steht sie in Halle mitten auf dem Marktplatz – die Büchertelefonzelle des Vereines »Freunde der Stadtbibliothek«. Dort landen die Bücher, die sich im Bücherbasar nicht verkaufen lassen. Denn die Werke sind mehr als bedruckte Seiten und sollen nicht im Altpapier, sondern in den Händen neuer LeserInnen literarische Welten eröffnen.